DGSA

Fachgruppen

Promotionsförderung


Sprecher

Prof. Dr. phil. habil. Rudolf Schmitt, HS Zittau/Görlitz, Fakultät Sozialwissenschaften (Görlitz)


Kontakt

r.schmitt(at)hszg.de


Inhalt

Die Fachgruppe Promotionsförderung unterstützt den wissenschaftlichen Nachwuchs der Sozialen Arbeit, insbesondere FH-Absolventinnen und -Absolventen, bei der Promotion und fördert Lehrende bei der Schaffung eines promotionsfreundlichen Kontextes.

Von Mitgliedern der Fachgruppe sind verschiedene Materialien erstellt worden: In einer monatlichen Rundmail zur Promotion nach FH-Abschluss wird über Workshops, Tagungen, Stipendien und andere Unterstützungsmöglichkeiten informiert. Auch Promotionskolloquien inner- und außerhalb der Fachgruppe werden über die Rundmail angekündigt. Die Anmeldung, eine einführende Broschüre zur Promotion nach FH-Abschluss und eine Liste von Promotionen nach FH-Abschluss sind ebenso wie eine Liste der Promotionsbeauftragten an Hochschulen der Sozialen Arbeit hier verfügbar.

 

 

Liebe Promotionsinteressierte und Promovierende, liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir laden turnusgemäß zum Kolloquium für DoktorandInnen der Sozialen Arbeit mit FH-Abschluss am 28.-29.10.2016 an der Alice Salomon Hochschule Berlin ein. Gegenstand des Kolloquiums sind laufende Dissertationsprojekte, aber auch weitere Publikationen in der Qualifikationsphase.

Programm

Freitag, 28.10.2016

13.30 - 14.00 Uhr Begrüßung & Vorstellungsrunde

14.00 - 15.30 Uhr Vortrag: Dr. Heike Radvan, Leiterin der Fachstelle Gender und Rechtsextremismus der Amadeu Antonio Stiftung, Berlin: Wahrnehmungshaltungen in der Praxis Sozialer Arbeit - ein Plädoyer für einen rekonstruktiven Blick

15.30 - 15.45 Uhr Pause

15.45 - 18.00 Uhr Offene Fragen zur Promotion

- anschließend gemeinsames Abendessen im YOGI-HAUS, Lyonel-Feininger Str. 1, 12627 Berlin-Hellersdorf

Samstag, 29.10. 2016

9.15 - 10.00 Uhr Prof. Dr. Rudolf Schmitt: Aktuelle Diskussionen der Promotionsförderung

10.15 - 11.30 Uhr Kleingruppenarbeit: Präsentation aktueller Fragen aus laufenden Arbeiten

11.45 - 12.45 Uhr Kleingruppenarbeit: Präsentation aktueller Fragen aus laufenden Arbeiten

13.00 - 13.30 Uhr Abschlussrunde (Stipendien, Forschungsfragen, Netzwerk, …)

Die Veranstaltung findet an der Alice Salomon Hochschule (ASH), 12627 Berlin-Hellersdorf, Alice Salomon Pl. 5, www.ash-berlin.eu statt (der Raum wird noch bekannt gegeben). Es werden keine Gebühren erhoben. Die Anmeldung erfolgt über die Webseite: http://goo.gl/forms/T0bxBVzTMF.

Wir freuen uns auf das Treffen!

Prof. Dr. Rudolf Schmitt r.schmitt(at)hszg.de

Prof. Dr. Silke B. Gahleitner sb(at)gahleitner.net

Prof. Dr. Stefanie Sauer s.sauer(at)eh-berlin.de

Liebe Kolleginnen und Kollegen der Fachgruppe Promotionsförderung, liebe Promotionsbeauftragte,

die Jahrestagung der DGSA in Düsseldorf 29.-30.4.2016 naht - damit auch das Treffen der Fachgruppe Promotionsförderung, das traditionsgemäß nach der Tagung um 15 Uhr beginnen wird; die Tagungsräume werden uns noch mitgeteilt (Anmeldeinformationen für die Tagung siehe: http://www.dgsainfo.de/aktuelles-aus-der-dgsa/).

Auf dieser Jahrestagung werden wir wieder mit einem Panel zu Aspekten der Promotionsförderung und einer Informationsveranstaltung für Promotionsinteressierte / Promovierende vertreten sein. Mit diesem Schreiben will ich Sie zu unserem Treffen nach der Jahrestagung einladen. Das Protokoll der letzten Sitzung ist unten zu finden.

Unsere große Tagung zum Forschen und Promovieren in der Sozialen Arbeit (von Netzwerk Rekonstruktive Sozialarbeitsforschung, der Alice-Salomon-Hochschule Berlin, der Evangelischen Hochschule Berlin, dem DBSH und der Sektion Forschung der DGSA sowie unserer Gruppe) am 15.-16.1.2016 soll in ihren Konsequenzen weiter gedacht werden. Wir freuen uns, wenn viele von Ihnen sich an der Tagung beteiligen!

Vorschlag für die Tagesordnung:

  1. Begrüßung und Vorstellung
  2. Protokoll des Berliner Treffens
  3. Nachlese der Berliner Tagung (u.a.: Buchpublikation)
  4. Absprache über neu zu setzende Themen auf der Agenda der Fachgruppe
  5. Überlegungen zu Kooperationen der Fachgruppe
  6. Offener Austausch zur Promotionsförderung an den FHen / Sonstiges.

Ich freue mich, wenn Sie weitere Themen und Anregungen für unser Düsseldorfer Treffen schon vorher benennen; eine verbindliche Anmeldung zu diesem Fachgruppentreffen an r.schmitt(at)hszg.de hilft uns bei der Planung!

Gute Tage im Frühjahr wünscht

rudolf schmitt

 

 


In den letzten Jahren haben immer mehr Sozialpädagog*innen und Sozialarbeiter*innen mit einem FH-Abschluss ein Interesse daran gezeigt zu forschen und zu promovieren bzw. haben mit einem Forschungsmaster oder einer Promotion begonnen bzw. diese erfolgreich abgeschlossen. U. a. darin kommt die zunehmende Bedeutung der Forschung in der Sozialen Arbeit zum Ausdruck. Gleichzeitig sind die Bedingungen für Promotionsprojekte in der Sozialen Arbeit in Deutschland weiterhin recht restriktiv, oft sind komplizierte und zeitaufwendige Umwege und die Erfüllung von Auflagen in der jeweiligen Bezugsdisziplin erforderlich, in der das Promotionsprojekt angesiedelt ist. Angesichts dieser Situation ist es angebracht, Bilanz zu ziehen und dabei unterschiedliche Perspektiven und Erfahrungen, insbesondere auch der (ehemaligen) DoktorandInnen selbst, zur Kenntnis zu nehmen: Wie hat sich bei ihnen das Interesse an einem Promotionsprojekt entwickelt und wie – und unter welchen Bedingungen – konnten sie es durchführen bzw. mussten es unterbrechen oder gar aufgeben? Darüber hinaus erscheint uns aber auch sinnvoll, den Blick zu weiten und

  • nach langfristigen Prozessen der Einsozialisation in einen forschenden Habitus und in die Forschung unter Studierenden und (berufstätigen) Sozialarbeiter*innen zu fragen,
  • die möglichen Besonderheiten und Innovationen von Forschungsfragestellungen und –stilen in der qualitativ-/rekonstruktiv und quantitativ orientierten Sozialarbeitsforschung herauszuarbeiten und
  • das Verhältnis von professionellem Praxiswissen und der Praxis der Forschung in der Sozialen Arbeit zu reflektieren.


(Mit-)Veranstalter: Alice Salomon Hochschule; Netzwerk für Rekonstruktive Soziale Arbeit; Evangelische Hochschule Berlin; Sektion Forschung und Fachgruppe Promotionsförderung der DGSA; DBSH.


Silke Birgitta Gahleitner, Björn Kraus, Rudolf Schmitt (Hg.) (2012). Über Soziale Arbeit und über Soziale Arbeit hinaus. Ein Blick auf zwei Jahrzehnte Wissenschaftsentwicklung, Forschung und Promotionsförderung. Jacobs, Lage, 233 Seiten, ISBN 978-3-89918-206-4, 19,90 Euro


Auf den Jahrestagungen der DGSA finden Panel zur Promotion nach FH-Abschluss wie Einführungsveranstaltungen für Promotionsinteressierte und Promovierende statt. Präsentationen der Panels zur Promotion nach FH-Abschluss sind hier dokumentiert:

DGSA-Jahrestagung in Düsseldorf, 29.-30.4.2016

 

DGSA-Jahrestagung in Würzburg, 24.-25.4.2015


DGSA-Jahrestagung in Köln, 25.-26.4.2014


DGSA-Jahrestagung in Dresden, 25.-26.11.2011


DGSA-Jahrestagung, Freiburg 26.- 27.11.2010